Home

„Die Schöpfung – Gemeinsam. Neu. Erleben“. 

Aus Haydns Oratorium wurde mit Tanz und Theater eine hochwertige moderne Inszenierung. Umgesetzt von mehr als 300 Mitwirkenden in einem außergewöhnlichen künstlerischen Projekt.

Tanzprojekt Schöpfung

„Die Schöpfung – Gemeinsam. Neu. Erleben“ – dieser gewaltigen Herausforderung stellen sich etwa 300 Profis und Amateure, Alt und Jung, Menschen mit und ohne Behinderungen, Tänzer, Solisten und Musiker und Schüler aus der Region in einem außergewöhnlichen künstlerischen Projekt, das von der LORENZ Stiftung in Zusammenarbeit mit EVIM ins Leben gerufen wurde.
Aus Haydns Oratorium wird mit Tanz und Theater eine hochwertige moderne Inszenierung. Von EVIM beteiligen sich daran Mitwirkende aus allen Einrichtungen der Behindertenhilfe.

Das mutige, innovative Projekt will ein Gemeinschaftserlebnis schaffen, in dem jeder einzelne mit seinen eigenen Qualitäten und Begabungen zum Gelingen und zum Erfolg der Aufführungen im kommenden Jahr in Frankfurt am Main und Wiesbaden beitragen wird.  Alle sind gemeinsam ‚Die Schöpfung‘. Diesen Aspekt betont auch der Choreograph und Tanzpädagoge Miguel Angel Zermeño der gemeinsam mit TV Moderator und Drehbuchautor Juri Tetzlaff und unter der musikalischen Leitung von Dirigent Andreas Schulz als Macher hinter dem künstlerischen Projekt steht.

Der national und international erfolgreiche Zermeño will in diesem Projekt den Menschen in den Mittelpunkt rücken und vor allem ‚den Körper Geschichte zeigen lassen‘. Jeder ist Teil der Schöpfung und hat von Natur aus die Fähigkeit, schöpferisch tätig zu werden. Es geht um die Wahrnehmung der eigenen Physis, ‚das innere Zentrum zu finden‘ und es nach außen zu bringen: durch Atmen, Rhythmus, Koordination, Kraft und Bewegungsqualität. Jeder hat in diesem Konzept die Möglichkeit, sich und seine Talente zu entdecken und zu entfalten. Künstlerische Arbeit ist hier Prozess par excellence und Inklusion gelebte Normalität.

Video zum Projekt

Die Proben gehen weiter

„Tanzen liegt mir im Blut“, sagt Heidrun Roblick. Sie erinnert sich an ihre Kindheit. Ihr Vater, ein begeisterter Tänzer, hatte ihr und den sieben Geschwistern erste Schrittfolgen beigebracht. Einige Jahre später konnte sie sogar...» weiterlesen

Die Proben laufen

Am Anfang war das Chaos. Bedrohlich und unheimlich ertönen die Kadenzen der berühmten c-Moll Ouvertüre aus...» weiterlesen